Am späten Abend des 24. Oktober 2019 hat der Bundestag den Gesetzentwurf der Bundesregierung „zur Modernisierung der Strukturen des Besoldungsrechts und zur Änderung weiterer dienstrechtlicher Vorschriften“ (BesStMG) abschließend beraten und beschlossen. Das Maßnahmenpaket soll den öffentlichen Dienst des Bundes als Arbeitgeber attraktiver machen und sieht unter anderem eine deutliche Erhöhung verschiedener Zulagen und Prämien vorsieht. Mehr als 300.000 Bundesbeamte, Bundespolizisten, Richter und Soldaten profitieren davon, auch Beamtenanwärter werden künftig besser bezahlt.

Weitere Informationen: https://www.dbb.de/teaserdetail/artikel/besoldungsmodernisierung-fuer-bundesbeamte-erster-einstieg-in-attraktivitaetssteigerung.html

 

 

150 Anwärter und Anwärterinnen starteten am 01.08.19 beim HZA Frankfurt am Main in die Laufbahnausbildungen des mittleren und gehobenen Zolldienstes.

Der BDZ Hessen hat die jungen Kolleginnen und Kollegen in der Mittagspause zu einem leckeren Imbiss eingeladen. 
Wraps und kalte Getränke bei sommerlichen Temperaturen waren eine willkommene Stärkung in der Pause. Viele Fragen konnten beantwortet werden.

Die Vorteile einer Mitgliedschaft in der einzigen Fachgewerkschaft für den Zoll liegen klar auf der Hand. Insbesondere die dienstliche Haftpflicht, die Vorteile der DBB Vorteilswelt und nicht zu letzt die Erfolge des BDZ überzeugten die Anwärter von einer Mitgliedschaft.

„Eine tolle und gelungene Veranstaltung“ fanden die Vertreter des BDZ Hessen.

Viel Erfolg und Spaß bei der Laufbahnausbildung!

Mit viel Freude waren die Zollkicker Mittelhessen bei der Deutschen Zollmeisterschaft am Start.

Das diesjährige Preisschießen des Zollfahndungsamts Frankfurt fand an gewohnter Stätte bei der Bereitschaftspolizei Enkenbach-Alsenborn statt.

Bei dieser rundum gelungenen Veranstaltung waren auch in diesem Jahr zahlreiche Vertreter unseres BDZ vertreten.

Der von den Bezirksverbänden Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland gestiftete Wanderpokal ging in diesem Jahr an ZAR Stauch vom ZFA Frankfurt Dienstsitz Kaiserslautern.

Der stellvertretende Vorsitzende des Bezirksverbandes Udo Huß überreichte gemeinsam mit dem Leiter des Zollfahdungsamts Markus Tönsgerlemann den Pokal an den Sieger.

Anschließend verbrachte man noch ein paar nette Stunden in geselliger Atmosphäre.

Am 27. und 28. Mai 2019 fand in Rotenburg an der Fulda die Hauptvorstandssitzung des BV Hessen statt. Zuerst fand, wie üblich, die Ehrung langjähriger Mitglieder statt.

Ein zentrales Thema der Sitzung war die im nächsten Jahr stattfindenden Personalratswahlen auf allen Ebenen. Der BV Hessen schlug geeignete Kandidatinnen und Kandidaten vor, die in den verschiedenen Stufen vertreten sein sollten.

Die Sitzung fand zudem aus gutem Grund in Rotenburg an der Fulda statt. Der BV Hessen setzt sich dafür ein, eine Ausbildungsstätte für den Zoll hier in Rotenburg, in der ehemaligen Bundeswehrkaserne zu errichten. Die zentrale Lage in Deutschland und die sehr gute Ausstattung der Liegenschaft sprechen für die Errichtung. Davon konnte sich der Hauptvorstand bei einer Führung über das Gelände überzeugen. Moderne Unterkünfte und Unterrichtsräume, sowie eine neue Mensa und eine neue Sporthalle mit einem gut ausgestattetem Außengelände sowie verschiedene Ballsportplätzen wären ebenfalls als Einsatztrainingszentrum geeignet. Der Bürgermeister der Stadt konnte in einem vorangegangenen Gespräch in der Sitzung noch einmal die guten Infrastrukturen hervorheben.

Der Bezirksverband Hessen plant zudem in diesem Jahr wieder eine Bildungsreise. Diese soll in der Woche der Feierlichkeiten zum 30. Jahrestag des Mauerfalls zum Thema "30 Jahre Mauerfall- eine Chance auch für Europa?" stattfinden.

 


Christian Grunwald (Bürgermeister der Stadt Rotenburg an der Fulda) und Kai Alheim (Vorsitzender des BDZ - BV Hessen)


Besichtigung der Alheimer Kaserne, hier die voll ausgestattete Mensa